Veranstalter und Dienstleister

Veranstalter der „GIS Talk“ (im Folgenden: „Konferenz“) ist die Esri Deutschland GmbH, Ringstraße 7, 85402 Kranzberg (im Folgenden: „Esri Deutschland“). Mit der Durchführung der Besucherregistrierung, des Kartenverkaufs via Internet sowie der Abwicklung des Zahlungsflusses, hat der Veranstalter die Löhr & Partner GmbH, Schatzbogen 43b, 81829 München (im Folgenden: „Löhr & Partner“) beauftragt.


Vertragsbeziehungen und Anwendungsbereich der AGB

Das Vertragsverhältnis über den Erwerb von Eintrittskarten und die Berechtigung zur Teilnahme an der Konferenz kommt durch die Vermittlung von Löhr & Partner zwischen dem Konferenzteilnehmer (im Folgenden: Teilnehmer) einerseits und dem Veranstalter andererseits zustande. Für derartige Verträge finden die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung. Entgegenstehenden AGB des Teilnehmers wird hiermit widersprochen.


Vertragsabschluss

Der Teilnehmer bestellt seine Karten über die von Löhr & Partner betreute Internetplattform und gibt mit der Absendung der Bestellung an Esri Deutschland über Löhr & Partner ein verbindliches Angebot ab. Dieses Angebot kann durch Löhr & Partner im Namen der Veranstalter durch Belastung einer vom Besteller angegebenen Kreditkarte oder Abbuchung von einem vom Besteller genannten Konto konkludent angenommen werden. Alternativ kann Löhr & Partner das Vertragsangebot auch durch eine ausdrückliche Erklärung annehmen und den Kunden, sofern eine solche Zahlungsweise vereinbart wurde, zur Überweisung des Teilnahmebetrags auffordern. Im Rahmen der Begründung und Durchführung des Vertrags gelten Erklärungen, die vom Teilnehmer gegenüber Löhr & Partner oder die von Löhr & Partner gegenüber dem Teilnehmer abgegeben werden als gegenüber bzw. von den Veranstaltern abgegeben. Die Abrechnung an den Teilnehmer wird von Löhr & Partner im Namen und auf Rechnung von Esri Deutschland ausgestellt.


Eintrittskarten

Die Übergabe der Eintrittskarten an den Teilnehmer richtet sich nach den Vorgaben des Buchungssystems von Löhr & Partner. In der Regel erhält der Teilnehmer per Post oder auf elektronischem Wege eine Eintrittskarte oder einen Gutschein, die bei der Registrierung des Teilnehmers bei der Konferenz vor Ort vorzulegen sind.


Widerrufsrecht

Ist der Kunde ein Verbraucher gemäß § 13 BGB, kann der Kunde seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Die Frist beginnt ferner nicht vor Erfüllung der Informationspflichten von Löhr & Partner gemäß § 312 c Abs. 2 BGB i.V.m. § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie der Pflichten von Löhr & Partner gemäß § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB i.V.m. § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Löhr & Partner GmbH
GIS Talk
Schatzbogen 43b
81829 München
Deutschland
Fax: +49 89 45 10 46 99
E-Mail: hotline@anmeldung-gistalk.de

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung, für Löhr & Partner mit deren Empfang.

Der Widerruf ist innerhalb der Widerrufsfrist nur bis zu dem Zeitpunkt möglich, in dem die Eintrittskarte ihre Gültigkeit verliert. Bei Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden werden die betreffenden Eintrittskarten gesperrt, so dass mit ihnen ein Zutritt zu der fraglichen Veranstaltung nicht möglich ist.


Stornierungsfristen

Eine Stornierung der Eintrittskarten außerhalb des Widerrufsrechts ist generell nur gegen Entrichtung einer Bearbeitungsgebühr von Euro 50,- bis zum 31.08.2018 möglich. Bei Stornierungen ab dem 01. September 2018 fallen Bearbeitungsgebühren in Höhe von 50% der Eintrittspreise, ab dem 15. Oktober 2018 in Höhe von 100% der Eintrittspreise, jeweils aber mindestens Euro 50,-, an. Diese Bearbeitungsgebühren gelten nicht, wenn das gebuchte Ticket ohne Zahlung eines Entgelts gebucht werden konnte. Alle Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen, es kann jedoch auch immer ein Ersatzteilnehmer kostenfrei schriftlich benannt werden.

Schriftlicher Kontakt per E-Mail an hotline@anmeldung-gistalk.de


Inkasso

Löhr & Partner wurde von den Veranstaltern ermächtigt, den Teilnehmerbeitrag von den Teilnehmern einzuziehen. Im Falle der nicht fristgerechten Zahlung ist Löhr & Partner auch zur Einschaltung von Inkassounternehmen oder gerichtlichen Geltendmachung berechtigt.


Raumkapazitäten

Der Dauer- oder Tagesausweis gibt grundsätzlich das Recht, während der Konferenz an sämtlichen angebotenen Veranstaltungen teilzunehmen, sofern diese nicht speziell gebucht und gezahlt werden müssen. Aufgrund der jeweils zur Verfügung stehenden Raumkapazitäten sind die Teilnehmerzahlen für einzelne Veranstaltungen jedoch begrenzt. Eine Vollbelegung einzelner Veranstaltungsteile ist trotz größter Planungsbemühungen nicht auszuschließen. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme an einer konkreten Veranstaltung ist ausgeschlossen.


Bewerbung von Produkten oder Veranstaltungen

Teilnehmern, die nicht offizielle Aussteller oder Referenten sind, ist es verboten, während der Konferenz innerhalb des Kongressgeländes Werbung für Produkte oder Veranstaltungen gleich welcher Art und in welcher Weise auch immer zu betreiben, insbesondere durch Verteilen oder Auslegen von Flyern. Der Veranstalter behält sich vor, im Falle der Zuwiderhandlung entsprechende Werbemittel einzuziehen und im Wiederholungsfall den Teilnehmer im Rahmen des Hausrechts vom Gelände zu verweisen.


Urheberrechte

Der Veranstalter weist darauf hin, dass an Vorträgen in Wort und Bild und an bereitgestellten Dokumenten Urheberrechtsschutz zu Gunsten des jeweiligen Urheberrechtsinhabers besteht. Eine Veröffentlichung oder Wiedergabe ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung durch den Urheberrechtsinhaber gestattet.


Haftung

Esri Deutschland haftet für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch seiner Erfüllungsgehilfen, nach den gesetzlichen Bestimmungen. Das Gleiche gilt bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei fahrlässigen Sach- und Vermögensschäden haftet Esri Deutschland nur bei der Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf die der Kunde vertrauen darf, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.


Datenschutzinformation

Löhr & Partner erhebt und verarbeitet die im Rahmen der Ticketbestellung und Registrierung erhobenen Daten der Teilnehmer im Auftrag des Veranstalters. Die Daten werden zum Zweck der ordnungsgemäßen Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit dem einzelnen Teilnehmer gespeichert.


Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Kollisionsnormen des deutschen internationalen Privatrechts. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) wird ausgeschlossen.


Erfüllungsort, Gerichtsstand

Erfüllungsort ist München. Handelt es sich bei den Teilnehmern um Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen oder hat der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland, so wird als Gerichtsstand der Gerichtstand von Esri Deutschland vereinbart.


Schlussbestimmungen

Mündliche Nebenabsprachen sind unverbindlich, sofern sie nicht schriftlich bestätigt werden.